Beiträge

Ist CBD gut für die Haut

CBD – wohltuend für jede Haut

Ist CBD gut für die Haut? – Unsere Haut kann auf vielerlei Arten aus dem Gleichgewicht geraten. Ob sie glänzt, unrein ist, trocken und schuppig ist, Rötungen aufweist oder sich Falten bilden. Wenn die natürliche Hautbarriere gestört ist, wirkt die Haut matt, müde, unelastisch und wird für Bakterien anfällig. CBD Produkte können Dir auf natürliche Weise wieder zu einem strahlenden und glatten Hautbild verhelfen. CBD Öl kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden.

CBD Kosmetik gilt schon seit einiger Zeit, besonders in den USA als der “Beauty Trend”. Viele Stars schwören auf den Wirkstoff aus der weiblichen Hanfpflanze. Auch bei uns setzt man neuerdings im Bereich der Naturkosmetik auf CBD Produkte. Natürliche Öle wie Arganöl, Mandelöl, Rosmarinöl, Hanföl oder CBD-Öl gehören zu den besten Pflegeprodukten für die Haut.

Wie wird CBD Öl erzeugt?

CBD (Cannabidiol) in Form von Öl wird aus den Blüten bzw. den Knospen der Hanfpflanze gewonnen. Hanföl (Hanfsamenöl) wird aus den Samen des Hanf extrahiert.
Es gibt verschiedenste Verfahren um den CBD Extrakt zu gewinnen:

Ölextraktion: Die Blüten der Hanfpflanze werden in anderen Pflanzenölen gelöst und schnell erhitzt.

CO2 Extraktion: Durch dieses sehr aufwendige Verfahren erhält man den hochwertigsten CBD Extrakt.

Trockeneis Extraktion: Das Harz auf den Hanfblüten wird mit Hilfe von Trockeneis gefroren, wodurch es sich dann leicht von den Blüten lösen lässt.

Lösungsmittelextraktion: Das CBD Extrakt wird in Alkohol oder Ethanol aus den Hanfpflanzen gelöst und dann mit einem Pflanzenöl zu CBD Öl vermischt.

Wie wirkt CBD Öl auf Deine Haut?

Mit zunehmendem Lebensalter nimmt die Kollagenproduktion ab, die Haut verliert an Spannkraft und wird matt, müde und trocken. CBD Öl ist für alle Hauttypen gut geeignet, pflegt besonders die alternde oder Problemhaut intensiv und versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit. Durch die entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften kann CBD- oder Hanföl bei allen Arten eines Ungleichgewichtes des Hautstoffwechsels empfohlen werden. Es stärkt die Abwehrkräfte der Haut und fungiert als starker Radikalfänger. Freie Radikale gelten als Hauptursache der Hautalterung und Fältchenbildung. Binnen kurzer Zeit der Anwendung von CBD Produkten sollte sich das Hautbild verbessern.

CBD bei Problemhaut und Akne:

Akne entsteht meist in jungen Jahren durch ein hormonelles Ungleichgewicht, das zu einer übermäßigen Aktivität der Talgdrüsen führt. Durch die starke Talgproduktion verstopfen sich die Poren. Körpereigene Endocannabinoide können, Studien zufolge, die Talgproduktion hemmen, indem sie CB2 Rezeptoren in den Talgdrüsen aktivieren. CBD setzt wie kaum ein anderer Wirkstoff an den drei Ursachen von Akne an. Der Extrakt der Hanfpflanze wirkt sich beruhigend auf die zu Entzündungen neigende Haut aus. Viele Akne-Patienten berichten über eine signifikante Besserung ihrer irritierten Haut durch die Anwendung von CBD Öl oder CBD Kosmetikprodukten. Besondere, mehrfach ungesättigte Fettsäuren im Hanföl, wie die Gamma-Linolensäure, können bei den bei Hauterkrankungen typischen Rötungen und juckenden Stellen Linderung verschaffen. Sogar bei schweren Problemen der Haut, wie Akne bei Erwachsenen, Rosacea, Schuppenflechte oder Neurodermitis kann CBD eine medizinische Behandlung erfolgreich unterstützen

CBD Hautpflege gegen vorzeitige Hautalterung:

Der Hanf- bzw. CBD-Extrakt beruhigt trockene, gerötete Haut und versorgt die alternde Haut mit viel Feuchtigkeit. Aufgrund seiner antioxidativen Wirkung schützt das Öl Deine Haut vor den, für die vorzeitige Hautalterung verantwortlichen, freien Radikalen.
CBD kann mit einem ausgewogenen Verhältnis an wertvollen Antioxidantien, ungesättigten Fettsäuren, Vitamin B1, Vitamin E, Magnesium, Kalium, Calcium, Zink und Eisen als Anti-Aging-Produkt punkten. Die natürlichen Wirkstoffe des Hanfs stärken die Schutzbarriere der Haut. Je stärker diese ist, umso widerstandsfähiger ist die Haut gegen freie Radikale oder Bakterien gewappnet. CBD Produkte bringen den Hautstoffwechsel wieder ins Gleichgewicht, stärken den Säure-Lipid-Mantel der Haut und binden damit mehr Feuchtigkeit. Dadurch werden Falten gemildert. Der mit CBD Öl gepflegte Teint wirkt ebenmäßiger und frischer.

Häufige Fragen zu CBD und Hautpflege

Ist CBD gut für die Haut?

Ja. Cannabidiol weist beruhigenden, entzündungshemmenden Eigenschaften aus, die sich auch positiv auf die Haut auswirken. In der Naturkosmetik ist CBD mittlerweile nicht mehr wegzudenken.

Kann man CBD Öl direkt auf die Haut auftragen?

Du kannst das Öl direkt auf die Haut aufzutragen. Achte aber darauf, dass das Öl gut eingezogen ist, bevor Du helle Kleidung anziehst, damit es nicht zu Verfärbungen kommt. Die Wirkstoffe des Öls sollten in die tieferen Hautschichten einziehen, bevor Du sie zusätzlich einmassierst.

Was ist beim Kauf von CBD- oder Hanföl zu beachten?

Die Anwendung von Hanf-Extrakten verhilft Dir langfristig zu einem schöneren Hautbild.
Achte darauf, dass es sich um biologische reine Produkte handelt und keine Silikone, Sulfate oder Paraffine enthalten sind. Entscheidest Du Dich für Bio-CBD-Produkte, tust Du Deiner Haut etwas Gutes und leistest gleichzeitig einen Beitrag für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.

In welcher Form ist CBD Öl erhältlich?

CBD Öl ist sowohl als Vollspektrum-Öl, als auch in anderen Konzentrationen in einem großen Angebot an CBD Produkten, wie Anti-aging Seren, CBD Tropfen oder als Hautpflegecreme erhältlich. CBD Öl unterstützt den natürlichen Heilungsprozess der Haut, beruhigt sie und versorgt besonders die trockene Haut mit Feuchtigkeit.

Gelangt CBD bei äußerlicher Anwendung in den Körper?

Die Antwort ist: Nein. Die regelmäßige äußere Anwendung von CBD Öl führt nur zu einer lokalen Wirkung. CBD wird weder durch die Haut aufgenommen, noch kann es in den Blutkreislauf gelangen.

©2021 alpenkraut-cbd.com