CBD Öl für Tiere – THC frei

 

CBD für Haustiere

CBD für Haustiere

CBD für Hunde, Katzen, Pferde

Bio-CBD Produkte für das Wohlbefinden von Haustieren. Unsere THC-Freie CBD Öle haben eine hohe Bioverfügbarkeit, sind leicht zu dosieren und haben eine Stressreduzierende Wirkung auf Ihren Haustier.

Cannabidiol ist als vielseitiger Helfer einsetzbar in unterschiedliche gesundheitliche Situationen. Die entzündungshemmende Wirkung von CBD Öl für Tiere unterstützt bei Verletzungen und bei der Wundheilung.

Welche Tiere vertragen CBD?

Schön länger wird CBD Öl bei Tieren, wie Hunden, Katzen und Pferden eingesetzt. Unangenehme Nebenwirkungen gibt es nicht. Das CBD Öl für Tiere ist nicht Psychoaktiv (0% THC), frei von Gluten und CBDA und es ist ein rein veganes Naturprodukt.

Alle Tier- CBD Öle wurden in einem unabhängigen Labor getestet und sind mit der praktische Dosierpipette ausgestattet, was eine genaue Dosierung ermöglicht.

Wann braucht mein Haustier CBD?

Haustiere kennen wir meistens als fröhlich, belebt und verspielt. Appetit haben die den ganzen Tag über und sie sind immer bereit, eine Runde zu gehen, oder einen kleinen streich zu spielen. Doch es gibt auch Zeiten, in der es unseren Vierbeiner nicht so gut geht.

Verletzungen, Ängste, Krankheiten und das natürliche Altern der Tiere nehmen ihnen einiges an Lebensqualität. Genau hier kann CBD Öl für Tiere eine wichtige, unterstützende Rolle spielen.

Tiere verfügen wie Menschen über ein Endocannabinoid System. Das bedeutet, dass wir empfänglich sind für die Wirkstoffe in Hanf – die Cannabidoiden.

CBD ist einer dieser Cannabidoiden und hilft bei Gelenkschmerzen, Stress und Wundheilung. Cannabidiol hat einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden der Tiere.

Warum CBD für Tiere eine gute Alternative ist für ‚normale‘ Medizinprodukte für Tiere

  • Verschreibungspflichtige Tiermedikamente haben oft Nebenwirkungen. Sie sind chemischer Natur und belasten den Magen. THC-freie Hanftropfen für Tiere haben diese Nebenwirkungen nicht.
  • Haustiere wissen was sie essen. Tabletten werden sofort erkannt und die meiste Haustiere wehren sich gegen die Einnahme. Bei CBD Öl ist das nicht der Fall. Einfach ein paar Tropfen im Futter untermischen und los geht’s! Außerdem lässt sich das Öl auch über die Haut aufnehmen. Eine Streicheleinheit statt einen Wrestling-Kampf?
  • CBD wirkt beruhigend auf Tiere (und Menschen). In Gegensatz zu vielen Medikamenten. Diese bringen sehr oft Verhaltensänderungen mit sich.
  • CBD und Hanföle haben eine positive Wirkung auf Fell, Nägel und Hufen. ‚Ein gesundes, ausgeglichenes Tier erkennt man an seinem Fell – Dies stimmen wir zu.

Wie dosiert man CBD Öl für Tiere richtig?

Da jedes Tier unterschiedlich reagiert auf Cannabidiol , ist er ratsam, mit Kleinstmengen anzufangen und gegebenenfalls diese Dosierung langsam zu Steigern. CBD Öle für Tiere gibt es zudem in verschiedenen Stärken. Also auch hier kann man ansetzen.

Man kann anfangen mit 2 bis 4 Tropfen pro Tagesteil. Z.B. 2 Tropfen am Morgen und 2 am Abend für ihren Hund. Und dies langsam steigern. Am leichtesten ist es wenn sie ihrem Hund die CBD Tropfen dem Futter untermischen.

Wann tritt die Wirkung ein?

Auch dies ist abhängig von der Menge. Im Regelfall sieht man schon nach 1-2 Wochen eine positive Veränderung. Die Tiere wirken ausgeglichener, Wunde heilen schneller. Bei Hunden und Katzen wirkt das Fell lebendiger, glänzender nach einiger Zeit.

Vor allem bei älteren Tieren sieht man oft mehr Bewegungslust. Weil CBD schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt. Dann macht das Aufstehen und Laufen auch gleich mehr Spaß!

Gibt es Nebenwirkungen?

Tiere sind, wie wir Menschen, sehr sensibel. Unbekannte Gerüche und Geschmacke sind unbeliebt. Manchmal wirken Tiere etwas schläfrig am Anfang der Kur. Grundsätzlich gibt es keine besorgniserregende Nebenwirkungen .